Browserwarning


Handwerksorganisationen

Die Organisation des Handwerks ist im Gesetz zur Ordnung des Handwerks (Handwerksordnung) festgelegt.

Die 53 Handwerkskammern in Deutschland sind die gesetzliche Vertretung aller Handwerker. Für die selbstständigen Handwerker besteht eine Pflichtmitgliedschaft in der für sie zuständigen Handwerkskammer.

Die Innungen bilden den Zusammenschluss der einzelnen Handwerksberufe. Durch die Innungen werden vor allem die berufsspezifischen Belange vertreten und gemeinsame gewerblichen Interessen der Innungs-Mitglieder gefördert. Auch bei der Lehrlingsausbildung wirken die Innungen mit. Die Mitgliedschaft bei einer Innung ist freiwillig. Alle Innungen einer Stadt, eines Landkreises oder einer bestimmten Region bilden zusammen eine Kreishandwerkerschaft.



Handwerkskammer Rheinhessen

Die Handwerkskammer Rheinhessen wurde 1945 gegründet und ist heute als Körperschaft des öffentlichen Rechts ein modernes Dienstleistungsunternehmen.

Die Handwerkskammer als überfachliche Organisation hat ein auf ihre Mitglieder abgestimmtes Beratungs- und Dienstleistungsangebot, trägt zur Sicherung und Schaffung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen bei und setzt sich erfolgreich für die Interessen des selbständigen Mittelstands in der Politik ein.

Der Bezirk der Handwerkskammer Rheinhessen besteht aus den Landkreisen Alzey-Worms, Mainz-Bingen sowie den kreisfreien Städten Mainz und Worms.



Ansprechpartnerin:


Dagobertstraße 2
55116 Mainz
Telefon +49 6131-9992-0
Fax +49 6131-9992-63
info@hwk.de





Kreishandwerkerschaften


Außer dem freiwilligen Zusammenschluß in Fachorganisationen sind Handwerksinnungen in Kreishandwerkerschaften zusammengeschlossen, die auf Antrag deren Geschäfte führen,sie bei der Erfüllung ihrer Aufgaben unterstützen,die Gesamtinteressen des Handwerks vertreten,die Behörden durch Anregungen, Auskünfte …

mehr…

Innungen


Selbständige Handwerker des gleichen Handwerks in einem Bezirk können sich zu einer Innung zusammenschließen. Ihre Aufgabe ist es, die gemeinsamen gewerblichen Interessen ihrer Mitglieder zu fördern,die Berufsbildung zu regeln und zu überwachen,Gesellenprüfungsausschüsse …

mehr…

Stiftung rheinhessischer Handwerkspreis


(Rechtsfähige Stiftung des öffentlichen Rechts, Gründung 1986) Vorsitzende der Stiftung:  Anja Obermann Stiftungszweck: Förderung der Aus- und Weiterbildung begabter Handwerker/innen zur Erhaltung und  Steigerung der Leistungsfähigkeit des Handwerks und Auszeichnung hervorragender beruflicher Leistungen selbstständiger …

mehr…

Handwerk in Rheinland-Pfalz

Die Handwerkskammern in Rheinland-Pfalz haben sich freiwillig zur Arbeitsgemeinschaft der Handwerkskammern Rheinland-Pfalz  zusammengeschlossen. Die Arbeitsgemeinschaft dient der gemeinsamen Willensbildung sowie der koordinierten Vorgehensweise in allen landespolitischen Handlungen,