Die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung (ÜLU)

Die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung (ÜLU) ergänzt und unterstützt die betriebliche Ausbildung vom ersten bis zum letzten Ausbildungsjahr in den Handwerksbetrieben. Sie sichert die gleichmäßig hohe Qualität der Ausbildung jedes Berufes im Handwerk, unabhängig von der Ausbildungsleistungsfähigkeit des einzelnen Handwerksbetriebes. Die Lehrgänge vermitteln berufsspezifische praktische Fertigkeiten und Kenntnisse und sind ein fester Bestandteil der dualen Berufsausbildung im Handwerk.

Die ÜLU stellt ein breites, einheitliches Ausbildungsniveau sicher, welches sich den technischen und ökonomischen Veränderungen kontinuierlich anpasst.

Ansprechpartnerinnen

Zentraler Abteilungskontakt: uelu@hwk.de


Robert-Koch-Straße 7
55129 Mainz
Telefon 06131 9992-640
Fax 06131 9992-8640
uelu@hwk.de

Gewerke:
Land- und Baumaschinenmechatroniker, Fleischer, Bäcker, Konditoren, Fachverkäufer Lebensmittelhandwerk, Dachdecker, Hörakustiker, Augenoptiker, Sonstige


Robert-Koch-Straße 7
55129 Mainz
Telefon 06131 9992-580
Fax 06131 9992-549
s.iken@hwk.de

Gewerke:
Metallbauer, Karosserie- und Fahrzeugbauer, Zerspanungsmechaniker, Konstruktionsmechaniker, Feinwerkmechaniker, KFZ-Mechatroniker, Raumausstatter, Tischler




Robert-Koch-Straße 7
55129 Mainz
Telefon 06131 9992-643
Fax 06131 9992-549
c.herbert@hwk.de

Gewerke:
Elektroniker, Informationselektroniker, Anlagenmechaniker, Friseure, Maßschneider




Robert-Koch-Straße 7
55129 Mainz
Telefon 06131 9992-544
Fax 06131 9992-549
s.hellmeister@hwk.de

Gewerke:
Fliesenleger, Estrichleger, Maurer, Hochbaufacharbeiter, Straßenbauer, Tiefbaufacharbeiter, Stukkateure, Ausbaufacharbeiter, Maler- und Lackierer, Bauten- und Objektbeschichter, Zimmerer, Kaufleute für Büromanagement

Welche ÜLU-Lehrgänge finden statt? Welche Inhalte werden gelehrt?

Die Vollversammlung hat Lehrgänge beschlossen. Die Teilnahme an diesen Lehrgängen ist die Betriebe bzw. Azubis im Kammerbezirk Rheinhessen verbindlich.

Die aktuelle Liste der von der Vollversammlung beschlossenen Lehrgänge finden Sie hier.

Die Inhalte der Lehrgänge sind bundesweit verbindlich geregelt. Sie finden die Unterweisungspläne auf der Webseite des Heinz-Piest-Instituts für Handwerkstechnik.

Wo findet die ÜLU statt?

Die Lehrgänge der größeren Berufsgruppen finden in den Berufsbildungszentren der Handwerkskammer Rheinhessen statt: Berufsbildungszentren I und II in Mainz-Hechtsheim: Berufsbildungszentrum I Robert-Bosch-Straße 8 55129 Mainz-Hechtsheim Berufsbildungszentrum II Robert-Koch-Straße 7 55129 Mainz-Hechtsheim.

Für kleinere Berufsgruppen gibt es zentralisierte Berufsbildungsstätten in Rheinland-Pfalz oder bundesweit.

Für wen ist die ÜLU verpflichtend?

Alle Auszubildenden deren Ausbildungsvertrag in die Lehrlingsrolle der Handwerkskammer Rheinhessen eingetragen ist und für deren Ausbildungsberuf die Vollversammlung der Handwerkskammer Rheinhessen die Durchführung der ÜLU beschlossen hat sind verpflichtet an den LEhrgängen zur überbetrieblichen Ausbildung teilzunehmen. Der Ausbildungsbetrieb ist verpflichtet, die Azubis entsprechend frei zu stellen.

Wer trägt die Kosten der ÜLU?

Die Finanzierung der Lehrgangskosten sowie eventueller Internatsgebühren erfolgt durch Zuwendungen des Bundes, des jeweiligen Bundeslandes und durch Eigenmittel des Ausbildungsbetriebes. Ab dem Jahr 2021 werden für die Lehrgänge, die in unseren eigenen Berufsbildungszentren durchgeführt werden kein GEbühren mehr erhoben. Die entsprechenden Kosten werden dann auf alle Betriebe des jeweiligen Gewerkes im Kammerbezirk umverteilt (sog. Ausbildungsumlage). Für die Bau-Berufe gibt es ein ähnliches System durch die SOKA Bau.