Browserwarning
17. September 2019

Stiftung rheinhessischer Handwerkspreis

(Rechtsfähige Stiftung des öffentlichen Rechts, Gründung 1986)

Vorsitzende der Stiftung: 
Anja Obermann

Stiftungszweck:

  1. Förderung der Aus- und Weiterbildung begabter Handwerker/innen zur Erhaltung und  Steigerung der Leistungsfähigkeit des Handwerks und 
  2. Auszeichnung hervorragender beruflicher Leistungen selbstständiger Handwerker/innen und deren Mitarbeiter/innen sowie 
  3. Anerkennung besonderer Verdienste von Persönlichkeiten, die sich um die Belange des Handwerks verdient gemacht haben

Stiftungsaktivitäten aus der Vergangenheit (Auszug):

Zielgruppe: Auszubildende in rheinhessischen Handwerksunternehmen:
Sponsoring von kostenfreien Zeitungsabonnements im landesweiten Projekt “Zeitung lesen macht Azubis fit”

Zielgruppe: Auszubildende in besonderen wirtschaftlichen Notlagen:
finanzielle Förderung der beruflichen Ausbildung

Zielgruppe: gestaltende Handwerker (Schreinerei, Metallgestaltung) 
Ko-Finanzierung des von der Beratungsstelle für Formgebung der Handwerkskammern Rheinland-Pfalz und dem FB Innenarchitektur der FH Mainz initiierten Projekts “Interaktive Objekte”

Zielgruppe: Absolvierende der rheinhessischen Fachhochschulen, Fachbereich Technik- oder Wirtschaftswissenschaften:
Verleihung des Ökonomiepreises des Handwerks in Rheinhessen für Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten oder Dissertationen mit besonderem Handwerksbezug

Für Spenden und Geldzuwendungen werden Spendenquittungen ausgestellt.

Spendenkonto:

Mainzer Volksbank eG
IBAN: DE11 5519 0000 0008 2880 78
BIC: MVBMDE55
Kontonummer: 82 88 078

Kontakt:

Stiftung Rheinhessischer Handwerkspreis
c/o Handwerkskammer Rheinhessen
Dagobertstraße 2
D-55116 Mainz
Telefon 06131-9992-719 oder 9992-40
Telefax 06131-9992-63