Beratung für Kunsthandwerk und Gestaltung

Wir beraten Handwerksbetriebe aus dem Bereich des Kunsthandwerks und anderer Gewerke bei der Planung und Umsetzung von Gestaltungsprozessen. Die Beratungsstelle Formgebung hilft bei der Entwicklung von Vermarktungsstrategien für Produkte und Dienstleistungen und unterstützt Betriebe dabei, das passende Format für ihren Firmenauftritt zu finden.

Die Beratungsstelle Formgebung ist eine gemeinsame Einrichtung der vier rheinland-pfälzischen Handwerkskammern.

  • Beratung zu Fragen der Gestaltung, Entwicklung und Optimierung von Produkten
  • Beratung und Unterstützung für Messeteilnehmer
  • Organisation von Messebeteiligungen und Gemeinschaftsständen
  • Planung, Organisation und Durchführung von kunsthandwerklichen Ausstellungen
  • Wettbewerbe
  • Fördermittel
  • Kommunikationsstrategien
  • Seminare und Infoveranstaltungen
  • Federführung beim Wettbewerb zum Staats- und Förderpreis im Kunsthandwerk Rheinland-Pfalz und dem Preis des Handwerks Rheinland-Pfalz

Die Beratungsstelle Formgebung betreut und unterstützt verschiedene Arbeitskreise und Gruppen aus dem Bereich Kunsthandwerk in Rheinland-Pfalz.



Die Beratungsleistungen sind für Mitglieder der Handwerkskammer Rheinhessen kostenlos.

Ansprechpartner:


Dagobertstraße 2
55116 Mainz
Telefon 06131 9992-295
Fax 06131 9992-8328
k.bille@hwk.de




Dagobertstraße 2
55116 Mainz
Telefon +49 6131-9992-0
Fax +49 6131-9992-63
info@hwk.de



Mindestlohn steigt ab 1. Juli


Der gesetzliche Mindestlohn steigt zum 1. Juli auf 10,45 Euro je Stunde von bisher 9,82 Euro. Bereits zum 1. Januar 2022 wurde der gesetzliche Mindestlohn auf 9,82 Euro pro Stunde angehoben. Zum 1. Oktober steigt der Mindestlohn …

mehr…

Handwerk als Passion


Im Handwerk sind viele Stellen unbesetzt, doch lässt man sich darauf ein, kann es ein Traumberuf sein – wie bei Hedy und Vanessa. Die ZDF-Doku 37-Grad Leben trifft den Maßschuhmacher und …

mehr…

Roboter, Drohnen, smarte Software: Das Handwerk wird digitaler


503 Handwerksbetriebe in Deutschland wurden im Auftrag des Digitalverbands Bitkom und des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) befragt. Zwei Drittel der Handwerksunternehmen nutzen digitale Technologien und AnwendungenCorona-Effekt: Starker Schub bei Plattformnutzung …

mehr…