Browserwarning


Für Migrantinnen und Migranten





Im Handwerk zählt nicht, wo man herkommt, sondern nur wo man hin will!

Menschen mit Migrationshintergrund sind mit ihren Erfahrungen und Kompetenzen in unseren Betrieben gefragt.

Egal ob ausgebildete Fachkräfte oder Menschen, die mit einer Ausbildung im Handwerk den Grundstein für ihre Integration in Deutschland legen möchten.

Das Handwerk bietet finanzielle Unabhängigkeit, eine Jobgarantie und vielfältigen Karrierechancen.
Mit einer dualen Ausbildung,  passenden Qualifikationen und etwas Mut kann man seinen eigenen Betrieb eröffnen oder sogar ohne Abitur studieren.

Gerne beraten wir Sie bei Ihrem Weg ins Handwerk.



Ansprechpartner:


Dagobertstraße 2
55116 Mainz
Telefon 06131 9992-367
Fax 06131 9992-783
kausa@hwk.de




Dagobertstraße 2
55116 Mainz
Telefon 06131 9992-365
Fax 06131 9992-783
kausa@hwk.de




Dagobertstraße 2
55116 Mainz
Telefon 06131 9992-341
Fax 06131 9992-781
kausa@hwk.de

Ausbildung in den Gesundheits- und Pflegeberufen


Eine interessante Arbeit mit und für Menschen Die Koordinierungsstelle für Ausbildung und Migration, KAUSA Servicestelle Rheinland-Pfalz, freut sich über ein neues Projekt, das ab September 2020 in Rheinhessen Menschen mit Flucht- …

mehr…

B wie Beispielhaft: Verbundausbildung und Vollzeitstelle


Der Fleischer-Einkauf Mainz/Wiesbaden eG und die Handwerkskammer Rheinhessen (HWK) gehen in Sachen Verbundausbildung mit gutem Beispiel voran. Beide Partner hatten sich 2018 zusammengetan, um einem Neu-Mainzer mit Fluchthintergrund verlässliche Berufsperspektiven …

mehr…

Migrationshintergrund und Ausbildung im Handwerk: das passt!


KAUSA steht für „Koordinierungsstelle Ausbildung und Migration". Unser Ziel ist es, mehr Unternehmer/-innen mit Migrationshintergrund für die Ausbildung zu gewinnen. Wir sind für Sie da, wenn Sie selbst Ausbilder/-in …

mehr…

Links