Browserwarning
23. Oktober 2020

Mach mit bei der Handwerks-Challenge des RLP-Hackathon!

Warum findet der Hackathon statt?

Die Corona-Epidemie hat klar gemacht, wie sehr Digitalisierung zum Immunsystem einer Wirtschaft werden kann: Vom Homeoffice bis zu virtuellen Weinproben. Digitalisierung schafft Resilienz. Mit dem Hackathon der Wirtschaft will das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz innovative Widerstandskraft gezielt fördern, damit die Wirtschaft gestärkt aus der Krise hervorgehen kann.

Was ist ein Hackathon?

“Hackathon” kommt von “hacken” und “Marathon”. Er soll allen Teilnehmenden die unkomplizierte Möglichkeit geben, ihre Ideen anderen vorzustellen und diese gemeinsam zu entwickeln und zu verbessern. Ein Hackathon ist ein kreatives Feuerwerk, bei dem eine Gruppe Menschen, die sich zu Beginn vielleicht noch gar nicht kennt, im Laufe eines Wochenendes als Team zusammenwächst, und sich und andere gegenseitig inspiriert. Dabei kommt es nicht nur auf diejenigen an, die programmieren können. Wie in jedem Unternehmen braucht ein erfolgreiches Projekt Talente aus vielen Bereichen.

Beim online Hackathon der Wirtschaft RLP wird es vom 13.-15. November für 300 Teilnehmenden rein virtuell um fünf Challenges für neue Ideen und Anwendungen in den folgenden fünf Bereichen gehen:

1. Smart Farming

2. Smart Mobility

3. Gesundheitswirtschaft

4. IoT (Internet of Things)

5. Handwerk

Wen und was wir suchen?

Wir sind auf der Suche nach Kooperationspartnern aus der Wirtschaft, die in diesen fünf Challenge-Kategorien arbeiten. Ihr habt konkrete Fallbeispiele in eurem Unternehmen? Lasst uns eure Ideen zukommen. Zudem suchen wir Unternehmen aus Rheinland-Pfalz, die vor und während der Coronakrise digitale Maßnahmen durchgeführt und bis heute wirtschaftlich gestärkt haben.

Wer darf am Hackathon teilnehmen? Wo und wie findet der Hackathon statt?

Am RLP Hackathon darf jeder teilnehmen. Jedoch müssen wir gewährleisten, dass ein gesunder Mix aus Kompetenzen unter den Teams existiert. Aus diesem Grund geht jeder Bewerber durch ein Auswahlprozess, bis eine eventuelle finale Teilnahmezusage gegeben wird. Stattfinden wird der online Hackathon auf einer eigens dafür eingerichteten Plattform von intuitiv verwendbaren Open Source Kollaborationstools. Vor, während und nach dem Hackathon stehen das Organiationsteam sowie eine Reihe von Mentoren den Teilnehmern mit Rat und Tat zur Seite.

Am Ende des Wochenendes werden die Projekte durch eine Jury bewertet, die dann am 20. November von Staatssekretärin Daniela Schmitt prämiert werden. Wie bei Olympia gilt auch für den Hackathon der Wirtschaft Rheinland-Pfalz: dabei sein ist alles! Also meldet Euch an und seid dabei. Alle weiteren Fragen werden auf https://s.rlp.de/hackathon und den Social Media Kanälen beantworten. Dort könnt Ihr Euch als Teilnehmer anmelden.

Kontakt

Fragen? Du erreichst das Hackathon-Projektteam über verschiedene Kanäle, per E-Mail: team@rlp-hackathon.de oder Web, Instagram, Twitter und LinkedIn