Browserwarning
17. Dezember 2019

Programm WeGebAU

Die Bundesagentur für Arbeit unterstützt die Weiterbildung Ihrer Beschäftigten mit dem Programm “Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter älterer Arbeitnehmer in Unternehmen” (WeGebAU).

Das Programm beinhaltet verschiedene Fördermöglichkeiten, die auf unterschiedliche Arbeitnehmergruppen ausgerichtet sind, z. B. auf Mitarbeiter, welche einen Berufsabschluss erwerben oder ihre Fähigkeiten anpassen bzw. erweitern möchten.

Förderbare Weiterbildungen

Es geht um Weiterbildungen, die im Rahmen des bestehenden Arbeitsverhältnisses unter Fortzahlung des Arbeitsentgeltes durchgeführt werden. Die Weiterbildungen müssen für den allgemeinen Arbeitsmarkt verwertbare Kenntnisse vermitteln und für die Weiterbildungsförderung zugelassen sein. Ausgenommen ist die Förderung von Qualifizierungen, zu denen der Arbeitgeber gesetzlich verpflichtet ist.

Das Programm

Das Programm WeGebAU setzt sich aus drei Fördersäulen zusammen, die auf unterschiedliche Arbeitnehmergruppen ausgerichtet sind und sich teilweise in den Fördermodalitäten unterscheiden.

Säule 1: Qualifizierung von Beschäftigten in kleineren und mittleren Unternehmen (KMU) mit weniger als 250 Arbeitnehmern

Säule 2: Abschlussbezogene Weiterbildung geringqualifizierter Beschäftigter

Säule 3: Abschlussorientierte berufsqualifizierende Ausbildung