Browserwarning

Fachkundige für Arbeiten an eigensicheren HV-Fahrzeugen

Inhalte

Hochvolt Grundlagenseminar

Grundlagenseminar zur Qualifizierung für Arbeiten an Serienfahrzeugen mit dem Schwerpunkt Arbeiten an HV-eigensicheren Fahrzeugen nach DGUV Information 200-005, Kapitel V Nr.3.1 i.V.m. Anhang 8; Stand: 4/2012.

Allgemeine Arbeiten an Hybridfahrzeugen und anderen Fahrzeugen mit Hochvoltsystemen können von allen Mitarbeitern in Kfz-Werkstätten und Karosserie-Fachbetrieben durchgeführt werden, die eine abgeschlossene Berufsausbildung haben und zu den Besonderheiten und Gefährdungen an Kraftfahrzeugen mit HV-Systemen unterwiesen wurden.

Um spezielle Arbeiten an den HV-Systemen durchführen zu dürfen, müssen Mitarbeiter in Kfz-Werkstätten zusätzlich die Fachkunde für Arbeiten an HV-eigensicheren Systemen erwerben.

Nach erfolgreichem Abschluss des Seminars sind die Teilnehmer berechtigt:

  • HV-eigensichere Systeme spannungsfrei zu schalten,
  • selbst Arbeiten an spannungsfreien HV-Komponenten durchzuführen (nach Herstellervorgaben) und
  • andere Mitarbeiter zu unterweisen, damit diese in der Lage und berechtigt sind, unterstützende Tätigkeiten am HV-Fahrzeug unter ihrer Aufsicht durchzuführen



  • Seminarinhalte Grundlagenschulung

  • Elektrotechnische Grundkenntnisse
  • Alternative Kraftstoffe und Antriebe
  • HV-Konzept und Kraftfahrzeugtechnik
  • Aufbau, Funktion und Wirkungsweise von HV-Fahrzeugen
  • Elektrische Gefährdungen und Erste Hilfe
  • Fachverantwortung
  • Schutzmaßnahmen gegen elektrische Körperdurchströmung und Störlichtbögen
  • Definition "HV-eigensicheres Fahrzeug"
  • Allgemeine Sicherheitsregeln
  • Praktisches Vorgehen bei Arbeiten an HV-Fahrzeugen und -Systemen
  • Praktische Übungen und Demonstrationen



  • Hochvolt Aufbauseminar

    Nach erfolgreichem Abschluss des Seminars sind die Teilnehmer berechtigt:

  • an nicht HV-eigensicheren Fahrzeugen selbstständig und sicher zu arbeiten,
  • HV-Komponenten wie Fahrmotoren oder Energiespeicher im spannungslosen Zustand zu wechseln,
  • die Fehlersuche an nicht zwangsläufig berührungssicher ausgeführten HV-Komponenten (mit berührungssicheren Prüfadaptern) durchzuführen und
  • an unter Spannung stehenden Teilen von Energiespeichern zu arbeiten.



  • Seminarinhalte Aufbauschulung

  • Fach- und Führungsverantwortung
  • Elektrische Gefährdungen und Erste Hilfe
  • Schutzmaßnahmen gegen elektrische Körperdurchströmung und Störlichtbögen
  • Elektrotechnische Arbeiten nach Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 3 und DIN VDE 0105-100
  • HV-Konzept und Fahrzeugtechnik, sicherheitstechnische Anforderungen gemäß Federal ECE Regel 100
  • Werkzeuge und einzusetzende Schutz-, Prüf- und Hilfsmittel
  • Absichern der Arbeitsbereiche
  • Kennzeichnung der Fahrzeuge, an denen unter Spannung stehende Teile erreichbar sind
  • Prüfmittel
  • Spezifische nichtelektrische Gefährdungen, z. B. chemische Gefährdungen, Brand- und Explosionsgefahren
  • Praktische Übungen bei Arbeiten an HV-Fahrzeugen und HV-Energiespeichern



  • Zulassungsvoraussetzungen

    Grundlagenseminar

  • Kfz-Mechaniker, Kfz-Elektriker und Kfz-Mechatroniker mit Ausbildungsabschluss nach 1973
  • Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker bzw. Mechaniker für Karosserieinstandhaltungstechnik mit Ausbildungsabschluss nach 2002
  • Personen die eine entsprechende Zusatzausbildung als Kfz-Servicetechniker bzw. Kfz-Meister nachweisen können oder ein Studium der Fachrichtung Fahrzeugtechnik



  • Aufbauseminar

  • Fachkundiger nach DGUV Information 200-005, Kapitel V Nr. 3.1 i.V.m Anhang 8 (Grundlagenseminar)
  • Untersuchungsbescheinigung G25 (Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung G 25 für Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten)
  • Ersthelfer Ausbildung (1-tägig, inkl. Herz-/ Lungenmassage Schulung)
  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Zeiten

    Grundlagenseminar
    Seminardauer zwei Tage
    Jeweils samstags von 08.00 bis 16.00 Uhr

    Aufbauseminar
    Seminardauer drei Tage
    Jeweils samstags von 08.00 bis 16.00 Uhr

    Hinweise

    Seminargebühr
    200,00€ pro Lehrgangstag inkl. Verpflegung, Lehrgangsbücher und Materialien


    weitere Termine "Hochvoltschulung Aufbau" erst wieder im 2. Halbjahr 2021
    Terminveröffentlichung ab Juni 2021

    Die nächsten Termine sind bereits in Planung.

    Bitte wenden Sie sich bei Interesse an Ihren Ansprechpartner für diesen Kurs.

    Ihr Ansprechpartner für diesen Kurs


    Robert-Koch-Straße 7
    55129 Mainz
    Telefon 06131 9992-512
    Fax 06131 9992-519
    k.dietrich@hwk.de

    Ansprechpartner/in


    Berufsbildungszentrum 2
    Fachbereich Weiterbildung


    Robert-Koch-Straße 7
    55129 Mainz
    Telefon 06131-9992-515
    Fax 06131-9992-519
    seminare@hwk.de


    Downloads

    Schuldübernahme

    Teilnahmebedingungen

    Widerrufsformular

    Zulassungsantrag

    Antrag Befreiung

    Kursinformation als PDF

    Termine auf Anfrage.

    Bitte wenden Sie sich bei Interesse an Ihren/Ihre Ansprechpartner/in.