Kampagne #machdeinhandwerk

Die Kampagne #machdeinhandwerk geht in die nächste Runde.

13 Handwerkerinnen und Handwerker aus Rheinhessen sind das Gesicht der neuen Kampagne. Seit 1. Juni produzieren sie für @machdeinhandwerk Inhalte. Vor allem mit Kurzvideos können Interessierte über Social Media erreicht werden. Und nichts ist authentischer, als die Perspektive aus dem Handwerk selbst.

13 Handwerker und Handwerkerinnen für @machdeinhandwerk, Foto: Marvin Evkuran

In einem Kick-Off-Workshop am 12. Mai haben sich alle kennengelernt. In dem Workshop hat Marvin Evkuran (100.000 Follower), die Gruppe in den neuesten Social Media Trends geschult und die Chancen von Social Media hervorgehoben.

Digitalisierung ist die treibende Kraft des 21. Jahrhunderts. Sie durchdringt alle Bereiche, so auch das Handwerk. In diesem Rahmen bietet die Präsenz auf sozialen Netzwerken eine gute Möglichkeit, Informationen über das Handwerk zu geben und Werte zu vermitteln.

Marvin Evkuran, Content Creator

Die Handwerkerinnen und Handwerker wurden mit einem Video-Kit ausgestattet und haben gemeinsam Ideen für Inhalte mit Mehrwert gesammelt. Neben den täglichen Videos, Reels oder TikToks genannt, werden auch jeden Monat Takeover und Live-Übertragungen stattfinden. Das Konzept des User-Generated Content, sprich die eigene Community in die Content-Erstellung mit einzubeziehen, eignet sich hervorragend, um alltägliche Situationen und Mehrwert für Ausbildungsinteressierte zu teilen. Durch die Funktion der Co-Autorenposts können außerdem ein und derselbe Inhalt auf zwei Accounts gleichzeitig veröffentlicht werden, wodurch sich die Sichtbarkeit beider Accounts vergrößert.

Julia Mehr ist begeistert von so viel Engagement im rheinhessischen Handwerk

Es ist nicht selbstverständlich, dass sich 13 Personen gefunden haben, die für machdeinhandwerk Videos produzieren. Hier zeigt sich, das große Interesse, zu zeigen was man macht und auch andere dafür zu begeistern.

Julia Mehr, Social Media Redakteurin und Beraterin Handwerkskammer Rheinhessen

Bisher dabei sind: Friseurin Annabelle und Melani, Goldschmiedin Carmen, Fotografin Tine, Fotograf Dennis, Schreiner Flo, SHKler Hajriz und Nils, Maurer Sebastian, Malerin Larissa, Optikerin Luisa, die Landmaschinenmechatronikerin Madeleine und Metallblasinstrumentenmacher Sönke. Durch diese Auswahl decken wir nicht alle Berufe ab, aber viele unterschiedliche Perspektiven von der Ausbildung bis zum Meister oder Ausbilder.

Was können Sie tun?

Die durchschnittliche NutzungsdaueWer sich für den Durchlauf 2023-2024 bewerben möchte, kann gerne Kontakt zu Frau Mehr j.mehr@hwk.de aufnehmen. Alle anderen können durch Interaktion unterstützen. Durch Likes, Kommentare und geteilte Inhalte wird die Aufmerksamkeit auf #machdeinhandwerk größer.

Machdeinhandwerk ist ein Netzwerk

#machdeinhandwerk zeigt das Netzwerk des rheinhessischen Handwerks. Social Media Redakteurin Julia Mehr berät kostenfrei Betriebe aus Rheinhessen in allen Fragen rund um Social Media. Die Accounts auf Instagram, TikTok, YouTube, Facebook und Twitch betreut sie redaktionell gemeinsam mit Hannah Plachetka, die außerdem die Ausbildungsbotschafter koordiniert.

„Wir möchten junge Menschen dort ansprechen, wo sie erreichbar sind und uns zuhören. Dies schaffen wir zum einen durch einen Austausch auf Augenhöhe mit unseren Ausbildungsbotschaftern – gleichaltrige Auszubildende erzählen von ihrer Entscheidung ins Handwerk zu gehen, ihrer Ausbildung und beantworten Fragen der Schüler:innen. Social Media bietet zum anderen die digitale Ergänzung, denn hier können wir Interessierten die Welt des Handwerks hautnah zeigen.“  

Hannah Plachetka, Ausbildungsmarketing und Ausbildungsbotschafterin

Alle Betriebe aus Rheinhessen sind dazu aufgerufen den #machdeinhandwerk zu nutzen. Sind wir als Handwerkskammer dann zur Berufsorientierung in Schulen, machen wir die Schüler und Schülerinnen darauf aufmerksam, sich durch alle Beträge mit #machdeinhandwerk zu scrollen und zu schauen, was sie interessiert.


Dagobertstraße 2
55116 Mainz
Telefon 06131 9992-276
Fax 06131 9992-783
j.mehr@hwk.de